+39 331 7789513 täglich geöffnet von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • it
  • en
  • de

Beach Service

„BEACH SERVICE“ heißt, du findest uns auch direkt am KITE-Strand um Informationen zu erfragen und Unterstützung beim Starten und Landen des Kites zu bekommen. Außerdem hast du dort die Möglichkeit RRD, NAISH und NORTH Ausrüstung zu testen. Wenn du möchtest, gibt es auch ein FOTO-Service: wir erstellen für dich ein qualitativ hochwertiges Foto-Buch.

Und auf Anfrage: unser neuestes („verdorbenes“) Service: wir falten und präparieren deinen Kite, dass er fertig ist für die neue Ausfahrt. Eine Bequemlichkeit, die dir außer der verdienten Entspannung auch ein „Bierchen“erlaubt, und trotzdem ist dein Kite ordentlich zusammengelegt und RICHTIG angeleint.

Die KITE-Zone in Campione del Garda (bezugnehmend auf die Konzession Nr.833 vom 24/09/2013) wird organisiert und geleitet von SPREAD WINGS:

Die qualifizierten Mitarbeiter sind jeden Tag vor Ort, um an Land und im Wasser unterstützend einzugreifen, einschließlich Feiertage, von 8h bis 18h, vom 1.März bis 1.November.

Beach Regulation

Für Informationen und Mitgliedschaften wende man sich an das SURF SHOP in der Via Verdi 6, Campione del Garda, oder direkt an das Personal in der KITE-Zone. Das Personal und die obengenannte Vereinigung sind dafür verantwortlich dass die folgenden Regeln eingehalten werden:

STRAND REGELUNG:

  • Jeder Besucher übernimmt  die Verantwortung für Risiko und Gefahr beim Benutzen der KITE-Zone und ihrer Strukturen, und für Risiko und Gefahr beim KITEBOARDEN selbst.
  • Jeder Besucher muss in Besitz einer KITE-Lizenz ( oder Gleichwertiges) sein, die Level III FIV bescheinigt ( sicheres Navigieren) und er muss seine Beiträge für die Erhaltung der KITE-Zone bezahlt haben
  • Jeder Besucher muss in Besitz einer Haftpflicht- Versicherungs-Polizze sein, die Schäden gegen Dritte einschließt, speziell für die Ausübung des KITE-Sports, mit einer Deckungs-Summe von mindestens 500.000.-€
  • Jeder Besucher muss in der körperlichen und psychischen Form sein, den KITE-Sport ausüben zu können
  • Die Ausübung des KITE-Sports ist erlaubt ab dem 12.Lebensjahr. Bis zur Erreichung des 18. Lebensjahres müssen die Sportler von einem Elternteil oder einer Aufsichtsperson begleitet sein.
  • Jeder Besucher muss in Besitz einer perfekt funktionierenden Ausrüstung sein, insbesondere:
  • ein Sicherheitsauslösemechanismus, der es möglich macht, sich im Falle von Gefahr sofort vom Kite zu trennen, und der dafür sorgt, dass der Kite sich ohne Zug aus dem Wind bewegt
  • Schwimmweste ( man ist verpflichtet, sie zu tragen)
  • Messer um die Leinen durchschneiden zu können ( verpflichtend)
  • Kenntnis zu haben über die spezifischen Konditionen des Spots: Winde, Turbolenzen, sichere Zonen für die Landung
  • Rückholung in einem NOTFALL ( was NICHT einschließt eine Rückholung wegen Mangels an Wind, auch wenn der Wind plötzlich und unvorhergesehenermaßen ausfällt) für Mitglieder 8.-€, für Nicht-Mitglieder 50.-€
  • Für alle anderen Arten der Rückholung: Mitglieder 15.-€, Nicht-Mitglieder 50.-€

Regeln und verbote

Wegen der besonderen Beschaffenheit der KITE-Zone, um gefährliche Situationen zu vermeiden, um allen die Möglichkeit zu geben, den KITE-Sport in einem Gefühl der Zusammenarbeit auszuüben, ist es notwendig, sich streng an die folgenden Verhaltensregeln zu halten:

  • Jedes Mitglied kann nur einen aufgeblasenen Kiteschirm vorbereiten, ordentlich positioniert, die Leinen um die Bar gewickelt.
  • Die Startzone muss immer frei von Schirmen bleiben, die überzähligen oder schlecht positionierten können von den Verantwortlichen der KITE-Zone ausgelassen und entfernt werden.
  • Es können nicht mehrere Schirme zugleich aus der Startzone gestartet werden, was zur Folge hat, dass die Schirme schnell aber mit größt möglicher Sicherheit gestartet werden sollen.
  • Die Zone im Luv kann für den Start verwendet werden, die Zone im Lee für die Landung, die Zone im Lee könnte nur vom Personal auch für den Start verwendet werden.
  • man muss sich an die Vorfahrts- und Sicherheitsregeln halten ( die am Rand der KITE-Zone angeschlagen sind)
  • es wird angeraten sich mit einem wasserdicht verpackten Handy auszurüsten, dass man im Notfall das Rettungsboot rufen kann : 0039 3317789513

Achtung! Es ist verboten!

  • KITE-Unterricht zu geben, wenn der Unterricht nicht von SPREAD WINGS srl. organisiert ist, oder von jemandem, der von SPREADWINGS ausdrücklich dazu aufgefordert worden ist.
  • den KITE zu starten, außerhalb der KITE-Zone
  • den KITE in der KITE-Zone in der Luft zu halten, außer für notwendige und unterstützte Regulierungen und das nur so kurz, wie möglich
  • sich während des Kitens näher als 150 Meter an das Ufer anzunähern
  • in der ausgewiesenen Badezone den Kite landen und an Land gehen